Neues beim Stahlwalzer

Der Re-Start

Willkommen beim Stahlwalzer. Wir schreiben den 06.07.2020. Mit erschrecken muss ich feststellen, dass die Datenbank vom Stahlwalzer im Nirwana verschollen ist. Glücklicherweise funktioniert die Domain noch und der kleine Mann im Kopf hat ein recht passables Erinnerinungsvermögen. Somit starte ich hier erneut mit Stahlwalzer.de und den Resten, die mir noch geblieben sind. Also, alles neue macht nicht der Mai, sondern der Juli.
Solche Dinge sollen eigentlich nicht vorkommen, aber dennoch passiert es hin und wieder. Der Teufel ist ein Eichhörnchen und steckt im Detail. Versuchen wir dem Ganzen etwas positives abzugewinnen und richten den Fokus auf das, was uns alle am meisten begeistert. Heavy Metal in all seinen Facetten. Denn auch für die Internetseite ist eine Content-Neubildung mit Sicherheit nicht die schlechteste Option – wenn man es denn positiv sehen will und auch muss. Zumal sich in den nächsten Tagen, Wochen und Monate hier auch weiterhin etwas verändern wird. Was es schon neues gibt, erfahrt ihr weiter unten im Text.

Eine neue Chance

Der Neuaufbau der Seite bietet eine große Chance die Internetseite entsprechend neu auszurichten und den Fokus neu zu justieren. Somit muss die Seite nichts zwangsläufig vom Netz genommen werden – auch wenn sie es schon selbst gemacht hat.
So wird der Stahlwalzer zukünftig auch auf anderen Plattformen seine Präsenz zeigen bzw. entsprechend ausbauen. Ideen gibt es genügend. Jetzt gilt es an der Umsetzung zu arbeiten. Der Entwicklung hin zu einer Art Fan- bzw. Webzine wird sich dahingehend auch nicht mehr aufhalten lassen. Zumal diese Entwicklung auch aus der Stahlwalzersicht auch gar nicht aufgehalten werden soll.

Kontakt zum Stahlwalzer

Die Kontaktmöglichkeiten bleiben gleich. Die E-Mail-Adresse info[at]stahlwalzer.de ist natürlich weiterhin erreichbar. Auch das Kontaktformular ist wieder integriert und somit habt ihr auf jeden Fall die Option mich auf schriftlichem Wege zu kontaktieren. Ebenso natürlich auch auf den Social Media Kanälen, die von alledem verschon geblieben sind.

Facebook
Twitter
Instagram

Zukünftig, und das kann an dieser Stelle auch schon einmal verraten werden, gibt es eine Review-Sektion auf Stahlwalzer.de. Durch diese Implementierung wird das Angebot vom Stahlwalzer weiter aufgewertet und bietet einen zusätzlichen Mehrwert. Daran sieht man auch wie dynamisch das Leben ist und was für eine Entwicklung Dinge nehmen können. Auch in naher Zukunft wird noch ein weiterer Teil via YouTube dazu kommen. Hier stehe ich allerdings noch ganz am Anfang des Konzeptes und kann daher noch keine weiteren Details mit euch teilen.
Gestern noch privater Blog, heute ein Metalblog aus Sicht eines Fans.

Und jetzt viel Spass!
Euer Stahlwalzer